Damen 1 verpasst Heimsieg!

Ärgerliches Unentschieden gegen HSG Mertesdorf-Ruwertal

Der Start unseres Heimspiels verlief länger als gewohnt ohne Tore, bis zur neunten Minute konnten beide Mannschaften nicht mehr als zwei Tore erzielen. Auf beiden Seiten stand die Abwehr von Anfang an sehr gut und aggressiv, so dass es schwer fiel einen Spielzug erfolgreich durchzuspielen. Erst zur 15.Minute konnten wir uns auf einen Vorsprung von 6:4 kämpfen, doch lange konnten wir diesen nicht halten. Trotz der 2-Minutenstrafe gegen Mertesdorf erzielten sie schon bald den Ausgleichstreffer (7:7). Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften auf mehr als 1-2 Tore absetzten und so starteten wir mit nur einem Tor Vorsprung (12:11) in die zweite Hälfte. Dort zeichnete sich zu Beginn jedoch das gleiche Bild ab. Als eine weitere Zwei-Minuten-Strafe gegen Mertesdorf in der 37. Minute erfolgte, schien es so, als ob der Knoten auf unserer Seite geplatzt sei. Wir standen sicher in der Abwehr, ließen keinen Ball mehr durch und spielten schnell nach vorne. So setzten wir uns auf ein 17:13 ab. Leider konnten wir diese gute Spielphase nicht lange halten, wir verspielten die Bälle und gaben Mertesdorf die Gelegenheit eine Aufholjagd zu starten. Zur 53. Minute stand es dann nur noch 19:18. Danach folgten Zwei-Minuten-Strafen gegen beide Mannschaften, sodass nur noch zehn Spielerinnen auf dem Spielfeld standen. Der Ausgleichstreffer (20:20) gelang Mertesdorf durch einen 7 Meter. Am Ende konnte sich keine der beiden Mannschaften den Sieg ergattern und wir mussten uns mit einem 21:21 zufrieden geben.

Leave a Reply

*