Herren 2 mit Auswärtsniederlage gegen Wittlich!

Herren 2 erleidet Schiffbruch

ein Stück weit fühlt man sich schon verschaukelt im Lager der Zweiten. Bis zur 57 Minute stand es 18:18. Ab da trafen die zwei ‚Unparteiischen‘ schon ein paar eigenartige Entscheidungen gegen uns. Das wollen wir aber nicht als Entschuldigung gelten lassen. Wir hatten vorher 57 Minuten Zeit es besser zu machen. Man fuhr hochmotiviert in die Eifel nach Wittlich. Mit einem Sieg hätte man sich ein wenig von der Abstiegszone absetzten können. Das Spiel lief dann auch wie erwartet. Den Gastgebern war auch anzumerken, dass  sie die Punkte behalten wollten. So zeigten zwei starke Abwehrreihen ihr Spiel. Im Angriff lief es dagegen nicht so rund. Beim Stand von 12:10 für unsere HSG wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel. Bis zur 57 Minute konnte keine Mannschaft sich absetzen. Den Rest haben wir oben beschrieben. So verlor man die Partie mit 19:22. Es bleibt festzuhalten: Mit 19 geworfenen Toren gewinnt man kein Spiel. Jetzt hängt man ganz unten drin. Spätestens jetzt kann die Mannschaft beweisen, dass sie auch Charakter hat und kämpfen kann.

Es spielten: Nathan Wagner, Jörn Müller (Tor), Simon Reuther, Philipp, Kühn, Kai Kaup 4, Georg Wetstein 2, Alexander Röttger, Markus Hoff 2/2, Timo Link, Kevin Hobbach 3, Ben Wetstein 2/1, Jannik Schmidt, Jonas Witzenrath, Mirza Cehajic  6/2.

Spielfilm: 0:2, 5:2, 6:6, 9:9, 10:12; 15:15, 18:18, 20:18, 22:19.

Das nächste Spiel bestreitet die Zweite am 11.02.17 um 17:45 Uhr in Kastellaun  gegen den Tabellensechsten die HSG Bad Ems/Bannberscheid  2.

Leave a Reply

*