Zweite Herren macht den Klassenerhalt perfekt!

Zwei Spieltage vor Schluss belegte die Mannschaft von Kapitän Ben Wetstein mit einem Punkt Vorsprung den 9. Tabellenplatz. Um nicht noch in Abstiegsgefahr zu geraten brauchte man mindestens  noch einen Punkt aus den anstehenden zwei Spielen. Mit diesem Vorhaben trat man am Samstagabend in Mendig an. Das Hinspiel verlor man unnötig mit 30:32. Trainer Markus Frank stellte seine Mannschaft auf den Gegner ein, und forderte sie auf  an die in den letzten Spielen gezeigten Tugenden anzuknüpfen. Mit einem Sieg in Mendig würde man den Sack zu machen, da Konkurrent Vallendar sein Spiel verloren hatte. Aus einer sicheren Deckung heraus sollte schnell nach vorne gespielt werden. Dadurch sollte Gegner permanent unter Druck gesetzt werden. Anscheinend lähmte der Gedanke, dass man mit einem Sieg den Klassenerhalt schaffen könnte, die Mannschaft. In der Abwehr wurde nur halbherzig zugepackt und im Angriff wurde Standhandball praktiziert. Wie das Kaninchen vor der Schlange agierte die HSG in der ersten Halbzeit. So wechselte man beim Stand von 12:12 die Seiten. In der Pause fand Trainer Markus Frank dann wohl die richtigen Worte. Innerhalb von 3 Minuten konnte man sich auf 13:15 absetzten. Jetzt glaubten die Jungs wieder an sich und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Über 15:18, 17:22 setzte man sich immer weiter von den Hausherren ab. Auch durch eine doppelte Manndeckung ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen und gewann die Partie am Ende verdient mit 25:30.

Es spielten: Jörn Müller, Nathan Wagner (Tor), Simon Reuther 1, Philipp Kühn, Jan Müller 5, Daniel Specht 6, Markus Hoff, Tobias Schreiner, Kai Kaup 6, Rocco Wilhelmi, Felix Lauer 1, Tim Müller 1, Ben Wetstein 10/8, Jannik Schmidt.

Das letzte Spiel der Saison bestreitet die Mannschaft am kommenden Samstag um 17:30 Uhr in Simmern gegen die HSG Römerwall. Da die Jungs jetzt befreit aufspielen können schauen wir mal was geht. Auf Eure Unterstützung freuen wir uns.

Leave a Reply

*