Herren 2 verliert gegen Römerwall

Herren 2 macht zu viele Fehler!

Am vergangenen Samstag traf man in Rheinbrohl auf die HSG Römerwall. Die Gastgeber sind sehr heimstark, was die Bilanz von jetzt 18 nicht verloren Heimspielen in Serie belegt. Von dieser Serie wollte man sich im Lager der HSG jedoch nicht beeindrucken lassen. Den Gastgebern sollte von Anfang an Paroli geboten werden. Die Abwehr stand in der Partie auch weitestgehend stabil. Leider hackte es an diesem Abend im Angriff. Es gelang der Mannschaft um Kapitän Ben Wetstein  nicht das schnelle Kombinationsspiel aufzuziehen was sie bisher auszeichnete.

In der ersten Halbzeit wurde nur sporadisch angestoßen und nicht im Kollektiv gespielt. Des Weiteren  schlichen sich auch schon einige ungewohnte technische Fehler in das Angriffspiel ein. Trotz dieser schlechten Angriffsleistung lag man in der ersten Halbzeit stets mit 1-3 Toren in Front. Kurz vor der Pause gelang es den Hausherren  dann auszugleichen. So wechselte man beim Stand von 12:12 die Seiten. In der Pause wurde das mangelnde Angriffsspiel angesprochen. Es sollte schneller und druckvoller gespielt werden. Die technischen Fehler sollten auch minimiert werden.

Leider lief das Spiel genau so weiter wie in der ersten Hälfte. Man legte immer vor, konnte sich aber durch leichte Fehler nicht entscheidend absetzen. So gingen die Gastgeber in der 45 Minute beim Stand von 21:20 das erste Mal in Führung. Die sie dann bis zur 55 Minute auf 26:22 ausbauten. Trainer Markus Frank nahm eine Auszeit und stellte seine Abwehr auf 4:2 um. Das brachte die Hausherren aus dem Konzept. Die Uhr stand bei 59:38 da bekam unsere Mannschaft beim Stand von 26:24 einen 7m zugesprochen. Leider konnte diese Chance nicht genutzt werden. Im Gegenzug bekam man noch das 27:24. Wenn man so ein Spiel gewinnen will, darf man nicht so viele technische Fehler machen.

Es spielten: Jörn Müller, Nathan Wagner (Tor), Simon Reuther 2, Philipp Kühn 1, Jan Müller 5/1, Max Wetstein 5, Daniel Specht 2, Markus Hoff 2, Timo Link 2, Jan-Luca Liesenfeld, Rocco Wilhelmi 3, Niklas Wetstein, Tim Müller, Ben Wetstein 2/3.

Spielfilm: 0:1, 0:3, 3:5, 6:8, 7:10,10:10, 10:12, 12:12; 14:14, 17:19, 20:20, 21:20, 24:21, 26:22, 26:24, 27:24.

Das nächste Spiel bestreitet man am 14.10.17 um 17:30 Uhr in Kastellaun gegen den TuS Horchheim.

Leave a Reply

*