++Spielbericht zum Auswärtssieg in Vallendar++

1.Herren gewinnt das „kleine Derby“ gegen den HV Vallendar!

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres siegten unsere Jungs in einem echten Krimi mit 24:23 beim HV Vallendar und setzen sich vorübergehend im gesicherten Mittelfeld fest.

Die Anfangsphase war bis zur 11. Minute ausgeglichen, aber dann kamen die Löwen besser ins Rollen und konnten sich bis zur 20. Minute auf 7:11 absetzten. Unsere Krokodile steckten aber nicht auf und kämpften sich Tor um Tor wieder zurück ins Spiel und gingen sogar kurz vor der Halbzeit durch Basti Wendling mit 13:12 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

Zu Beginn der 2. Halbzeit egalisierten die Hausherren postwendend den Rückstand und gingen wieder in Führung. Der wieder genesene HVV Spielmacher Merlin Busse setzte immer wieder den starken und nur schwer zu verteidigenden Kreisläufer Oliver Lohner in Szene.  Aber auch das gab unserem Spiel kein Bruch und drei Tore unseres Rechtaußen Kevin Spreda brachten uns wieder in Führung.  Mit einem 21:21 ging es dann in die letzten zehn Minuten des Spiels, in denen Vallendar wieder mit 2 Toren vorlegte. Es sah nach der Entscheidung aus, doch der Treffer zum 21:23 sollte der Letzte der Löwen sein. Nach dem Ausgleichtreffer durch unseren Torjäger Henrik Walb nahm HVV-Trainer Barthel 40 Sekunden vor Schluss die Auszeit, doch den nachfolgende Wurf durch Moritz Gutfrucht parierte unser Torhüter Luca Korbion.
Das Unentschieden war damit so gut wie sicher. Aber unsere Krokodile wollten noch mehr: Der Ball wurde etwas nervös durch die Reihen gespielt und nach einer Bogenlampe auf Rechtsaußen kam der Ball zu unserem Andi Zigelis. Dieser nahm sich ein Herz und feuerte den Ball mit einem Schlagwurf – fast mit der Schlusssirene – an den Innenpfosten und ins Tor. Der Jubel unserer HSG Spieler und Fans war grenzenlos.  Erstmals  in der RPS-Oberligageschichte konnten wir den HV Vallendar bezwingen und das auch noch in der Höhle der Löwen.

Unser Trainer Axel Schneider lobte nach dem Spiel: „Es war klasse, wie mein Team heute nie aufgesteckt und sich immer wieder zurück ins Spiel gekämpft hat. Wir haben uns trotz vieler eigener Fehler nie unterkriegen lassen. Mit der Abwehrleistung bin ich bei nur 23 Gegentoren in einem Auswärtsspiel zufrieden. In der hektischen Schlussphase waren wir dann den Tick cleverer als der Gegner.“

Mit dem vierten Sieg in Folge und Tabellenplatz 7 können unsere Jungs entspannt in das letzte Heimspiel gegen den Tabellenführer HF Illtal gehen. Das Spiel findet am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in der IGS Sporthalle Kastellaun statt. Anschließend findet zum Jahresabschluss die diesjährige HSG Weihnachtsfeier statt, zu der alle herzlich eingeladen sind, gemeinsam mit uns zu feiern.

Es spielten:
HSG Kastellaun/Simmern: Korbion, Müller (Tor) – Gilanyi, Spreda(5), Wendling(2), Zigelis(6/1), Hess(2), Walb(8/1),Helaoui, Hoff, Priestersbach, Röckendorf(1).

HV Vallendar: Burgard, Boinski (beide im Tor), Lohner (6), Baldus (5), Woods (4), Hertz (3), Busse (1), Schleier (1), Offermann (1/1), Gutfrucht (1), Strüder (1), Schaub, Schmitt, Stein.

Leave a Reply

*