Jörn Müller vernagelt fast sein Tor…

Am vergangenen Sonntag hatte man den Tabellennachbarn TV Arzheim in Kastellaun zu Gast. Mit einem Sieg konnte man die Gäste in der Tabelle überholen. Dementsprechend motiviert ging man in die Partie. Konzentriert begannen die Jungs das Spiel und gingen mit 3:0 in Führung. In der Abwehr wurde konsequent und aufmerksam verteidigt. Was dennoch durchkam wurde dann meist vom gut aufgelegten Torwart Jörn Müller entschärft. Im Angriff wurde schnell und variabel gespielt. So setzte man sich bis zur 14. Minute auf 9:3 ab. Geblendet von der guten Leistung schraubten die Jungs die Konzentration und Konsequenz ein bisschen zurück. Dadurch konnten die Gäste in der 18. Minute auf 10:7 verkürzen. Trainer Markus Frank nahm eine Auszeit um seine Jungs wieder wach zu rütteln. Erst einmal zeigte das keine Wirkung. Die Gäste verkürzten weiter auf 10:9 in der 20. Minute. Ab da fanden die Jungs wieder in die Spur und konnten sich bis zur Halbzeit einen 16:11-Vorsprung heraus-spielen. In der Halbzeitpause wurde dann besprochen, dass man weiter konzentriert spielen müsse um diese Partie gegen einen guten Gegner zu gewinnen. Bis zur 42. Minute gelang es den Gästen auf 20:18 zu verkürzen. Ab da nahm der HSG-Express wieder Fahrt auf. In der Abwehr stand man wieder besser, Jörn hielt fast alles und vorne wurde wieder getroffen. So setzte man sich über 25:18 bis zum Endstand von 32:23 von den Gästen ab. Mit diesem Sieg machte man 2 Plätze gut und belegt nun den 6. Tabellenplatz.

Es spielten: Jörn Müller, Marcel Zirwes (Tor), Maxi Seibel 1, Jan Müller 6, Georg Wetstein, Max Wetstein 2, Daniel Specht 2, Henrik Walb 8/1, Timo Link, Peter Stawinoga 1, Markus Hoff 4, Stephan Klöckner 4, Tim Müller 2, Ben Wetstein 2/1.

Spielfilm: 1:0, 3:0,5:1, 7:3, 10:5, 10:9, 13:11, 16:11; 18:15, 20:18, 25:18, 29:21, 32:23

Das nächste Spiel bestreitet die Zweite am 17.02.18 um 19:00 Uhr in Horchheim.

Leave a Reply

*