Damen 1: Letztes Heimspiel bringt fünften Sieg in Serie!

Am Samstag, den 22. April traten wir zu unserem letzten Heimspiel gegen die HSG Wittlich 2 an. Natürlich wollten wir uns mit einem Sieg von unserem Publikum verabschieden. Nach vier Siegen in Folge war auch genug Selbstbewusstsein dafür vorhanden. Hinter der Aufstellung von Wittlich standen ein paar Fragezeichen, da nicht klar war, ob Hilfe aus dem Oberligateam auf dem Platz stehen würde. Letztlich trat auch Wittlich mit einer jungen Mannschaft mit einigen Nachwuchskräften an. Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel, bei dem beide Seiten Probleme im Abwehrverband hatten. So stand es nach 16 Minuten bereits 9:8 für uns. Während Wittlich versuchte, durch eine Umstellung von 5:1 auf 6:0 das Problem zu lösen, blieben wir bei unserer bewährten 5:1, in einer Auszeit wurde nur angemahnt, das schnelle Spiel der Gäste mit vielen Übergängen früher und konsequenter zu unterbinden und wacher auf die „zweiten“ Bälle zu gehen. Diese Vorgaben wurden jetzt auch besser beherzigt und so konnten wir die Führung bis zur Halbzeit auf 14:11 ausbauen. Trotz des engen Spieles kamen bis hierhin unsere Nachwuchskräfte Hannah und Valerie aus der B-Jugend schon zu Einsatzzeiten. Nach der Halbzeit gelang es Wittlich durch das Spiel mit zwei Kreis für Konfusion in unserer Abwehr zu sorgen und kam durch mangelnde Absprachen zu einfachen Toren. So stand es sehr schnell nur noch 16:15. Auch direkt nach der hier genommenen Auszeit lief es erst mal nicht und die Gäste gingen mit 18:17 in Führung. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und mit einem 6:1 Lauf drehten wir das Spiel zum 24:19 Zwischenstand. Hier war es im Angriff maßgeblich Melanie, die 3  ihrer 5 Tore in dieser Phase markierte, aber vor allem eine konsequentere Abwehrleistung, die zur Wende führte. Das (vom Freibier der Herren 2 beseelte) Publikum feierte uns schon als Sieger, doch Wittlich gab nicht auf und kam noch mal  beim 24:22 und 25:23 auf zwei Tore heran. Doch wir ließen uns den letztlich verdienten Sieg nicht mehr nehmen. Im Anschluss konnten wir dann gemeinsam mit den ebenfalls siegreichen Herren 2 und unserem Publikum den letzten Heimspieltag bei Speis und Trank ausklingen lassen.

Leave a Reply

*