Schweres Auswärtsspiel der Herren 1 in Zweibrücken!

Nach zuletzt 1-9-Punkten aus den vergangenen fünf Spielen ist der heutige Gegner, die SV 64 Zweibrücken alles andere als ein Aufbaugegner. Die Mannschaft aus der Pfalz steht mit 37-17-Punkten auf Platz 4 der Tabelle in der RPS-Oberliga und könnte mit einem Sieg (eine Niederlage von Budenheim gegen Illtal vorausgesetzt) sogar auf Platz 3 springen. Dazu kommt, daß die Zweibrückener unbedingt „Revanche“ nehmen wollen für die unerwartete 26-29-Niederlage, die sie in der Vorrunde Ende November gegen unsere HSG erlitten. Damals zeigte unsere Herren 1 eine überragende kämpferische Einstellung in der Abwehr und im Angriff gelang es Zweibrücken nicht, unseren Rückraumshooter Henrik Walb auszuschalten. Henrik zeigte eine tolle Leistung und erzielte mit 13 Treffern die Hälfte aller HSG-Tore.

Wenn unsere Jungs sich wieder auf das Handball-„Spielen“ konzentrieren, diszipliniert in Abwehr und Angriff auftreten und weniger mit den gegnerischen Spielern und den Schiedsrichtern diskutieren, könnte auch heute eine Überraschung folgen und endlich wieder einmal zwei Punkte geholt werden. Gerade wenn man eine Anreise von fast 160 km auf sich nimmt, wäre ein Auswärtssieg eine schöne Belohnung!

Leave a Reply

*