1. Herrenmannschaft

Herren 1 startet in das fünfte Jahr RPS-Oberliga!

Eine durchwachsene Saison 2018/2019 liegt hinter unserer 1. Herrenmannschaft! Acht Siegen und drei Unentschieden stehen 19 Niederlagen gegenüber, so dass das Team im ersten Jahr unter Leitung des neuen Trainers Dejan Dobardzijev  Platz 13 in der Abschlußtabelle der RPS-Oberliga erreichte. Dabei waren viele Niederlagen eher „knappe Kisten“, v.a. die 28:29-Niederlage auswärts in Budenheim quasi in letzter Sekunde schmerzte sehr. Ein Grund für die durchwachsene Saison war sicherlich die immer wieder schwierige Personalsituation der Mannschaft und die sich daraus ergebende schwankende Trainingsbeteiligung! Henrik Walb z.B., der Top-Torjäger der vergangenen Saison, fehlte aufgrund seiner Dienstzeiten als Polizist öfter im Training und Spielen als in der Vorsaison und kam erst spät in der Saison wieder in „Wurflaune!“

Er und Mehmet Süngü haben die HSG zum Saisonende verlassen und spielen in der kommenden Saison an ihrem Wohnort Bingen bei der HSG Rhein-Nahe Bingen. Auch Jannik Dämgen verläßt die Herren 1, bleibt der HSG aber erhalten und spielt künftig in der Herren 2. Schon während der Saison mußte Kreisläufer Adnan Kulovic berufsbedingt seinen Rückzug aus der 1. Herrenmannschaft verkünden. Verlassen hat uns nach nur einem Jahr Nikola Popovic, der im Ausland einen Profivertrag anstrebt! Allen fünfen ein herzliches „Danke schön“ für Ihren Einsatz und alles Gute für die Zukunft!

Fast hätte es noch einen fünften Abgang gegeben: Trainer Dobardzijev hatte ein interessantes Angebot eines A-Juniorenbundesligisten; schlug die Offerte jedoch aus! Zum einen aus familiären Gründen – und – weil er seine Aufgabe bei der HSG Kastellaun/Simmern noch nicht erledigt sieht: „Ich bin erst ein Jahr hier und konnte noch nicht viel zeigen!“

Der Trainer ist also motiviert und hat dank seiner guten Kontakte für die kommende Saison mit dem 23jährigen Daniel Zourek schon einen Neuzugang gefunden. Zourek wechselt vom österreichischen Zweitligisten Vöslauer HC in den Hunsrück. Mit seiner Körpergröße von 2,06m könnte er die Nachfolge von Torjäger Walb antreten. Wieder im Kader ist Laszlo Gilanyi, der nach seiner Weltreise wieder „Bock“ auf Handball hat und schon zum Ende der vergangenen Saison wieder mitspielte. In den Kader der Herren 1 aufgestiegen sind auch einige A-Jugendliche, die bei Trainer Dobardzijev  garantiert die Chance haben werden, „fest“ zum Kader der Herren 1 zu gehören!

 

 

Unsere Mannschaft:

Trainerteam:

Spielplan & Ergebnisse