Männliche B2 relativ chancenlos beim Tabellenführer

Eine Woche nach dem ersten Saisonerfolg musste unsere männliche B2 beim Tabellenführer JSG Hunsrück antreten. Aufgrund der bisherigen Resultate war die Spielgemeinschaft aus Irmenach/Kleinich/Horbruch und Gösenroth/Laufersweiler natürlich eindeutig in der Favoritenrolle. Daher konnte die Zielsetzung nur sein, sich einigermaßen achtbar aus der Affäre zu ziehen. Verzichten musste Betreuer Harald Eckstein auf Christian Doffing, Nils Freiwald und Florian Schätzchen. Damit die Bank nicht völlig leer blieb, ergänzten erneut Spieler der männlichen C-Jugend den Kader.

Die Hausherren konnten hingegen nicht nur eine volle Besetzung auf der Bank sondern auch die deutlich überlegene Physis aufweisen. Und das schmeckt unseren eher schlank gewachsenen Spielern bekanntermaßen überhaupt nicht.

Jede Illusion, etwas Zählbares mitnehmen zu können, war bereits nach 5 Minuten verflogen, als die Gastgeber mit 5:1 in Führung lagen. Hierbei gelang es diesen immer wieder, durch einfaches Einlaufen und Sperren durch die Außen totale Konfusion in unserer Abwehr herzustellen, die in Tore vom Kreis umgemünzt wurden gegen die auch ein ansonsten gut aufgelegter Maurice Lahm machtlos war. Neben dem fehlenden Mut, auch gegen einen körperlich überlegenen Gegner einmal kräftig zuzupacken, erscheint die Mannschaft auch im taktischen Bereich in solchen Situationen überfordert. Hier sind ohne Frage die Trainer und Betreuer gefordert, mit dem Team geeignete Strategien einzustudieren und zu üben. Dies gestaltet sich im aktuellen Trainingsbetrieb allerdings eher schwierig, da der kleine Kader nicht die Bildung von zwei Mannschaften zulässt. Es sollte daher noch einmal darüber nachgedacht werden, ob nicht doch eine gemeinsame Übungseinheit mit den Spielern der männlichen B1 Sinn machen könnte.

Das Spiel verlief im Folgenden ein wenig ausgeglichener, wobei der Rückstand noch einmal beim Stande von 5:8 auf drei Tore verkürzt werden konnte. Danach zogen die Jungs der beiden anderen Hunsrückvereine dann Schritt für Schritt davon und hatten bis zum Pausenstand von 18:11 bereits 7 Tore vorgelegt. Auch der Beginn der zweiten Halbzeit verlief alles andere als vielversprechend, denn mit drei schnellen Toren führten die Hauherren schon bald zweistellig. Es spricht für die Moral der Jungs aus Kreis- und Burgstadt, dass sie nie aufsteckten, und nun ihrerseits mit 5 Toren in Folge den Rückstand halbieren konnten, wobei sogar noch einige gute Chancen ausgelassen wurden. Höchste Zeit für eine Auszeit dachte sich Heimtrainer Igor Domaschenko und sollte mit dieser Maßnahme leider auch Recht behalten. Wachgerüttelt durch die mahnenden Worte ihres Trainers fand die gastgebende Mannschaft wieder zurück in die Erfolgsspur und baute den Vorsprung wieder auf 8 Tore aus, der auch am Spielende beim 29:21 noch Bestand hatte.

Trotz der deutlichen Niederlage waren Betreuer und mitgereiste Eltern keinesfalls enttäuscht von der Mannschaftsleistung unserer Jungs. Schließlich hatte die Truppe   im Besonderen in der zweiten Spielhälfte dem Tabellenführer deutlich Paroli geboten und diese weitestgehend ausgeglichen gestalten können. Mit dieser Einstellung wird die Mannschaft im kommenden Jahr sicher auch noch weitere Siege feiern können.

 

Es spielten: A.Denner (1), E.Dick (2), T.Gabel (4), K.Kötz (2), F.Kraft (2), S.Kraft (7),

M.Lahm (TW), J.Liesenfeld (2), F.Luth (TW), D.Schiebe (1), J.Schneider

Leave a Reply

*