Männliche B2 gewinnt gegen HSG Wittlich

Sorry, wie konnte ich …

… vergessen, einen Spielbericht zum Spiel der männlichen B2 vom mittlerweile vorletzten Wochenende zu verfassen. Gottseidank habe ich ja aufmerksame Spieler, die mich an solche Versäumnisse geflissentlich erinnern 😉 Schließlich wurden zu dieser Begegnung ja auch Bilder auf der HSG-Facebook-Seite veröffentlicht. Dafür ein herzliches Dankeschön an Berry.
Und nun zum Spiel gegen die HSG Wittlich, die bislang alle Spiele verloren hatte. Aber auch unsere Mannschaft hatte bisher lediglich einen Sieg in der Rheinlandliga verbuchen können, weshalb grenzenloser Optimismus nicht unbedingt angesagt war. Die Vorzeichen standen allerdings nicht schlecht, da Betreuer Harald Eckstein fast der komplette Kader zuzüglich der C-Jugendlichen Kilian Kötz, Felix Luth und Dominik Schiebe zur Verfügung stand, was gerade zu Saisonbeginn nicht immer der Fall war.
Und was diese Mannschaft in dieser Formation zu leisten im Stande ist, zeigte sie zur Freude der anwesenden Eltern und Fans von Anfang an. Letztmalig beim 1:1 durften sich die Gäste über einen ausgeglichenen Spielstand freuen, danach zogen die Jungs aus Burg- und Kreisstadt auf und davon. Über 6:1 bauten sie den Spielstand bis zum Pausenpfiff der Unparteiischen bis auf 19:9 aus. Besonders erfreullich für den Coach, dass auch die jüngst erst eingeübten Auslösehandlungen und Spielzüge erfolgreich umgesetzt werden konnten. Daneben gelangen immer wieder Ballgewinne in der Abwehr, die zu Tempogegenstößen und leichten Toren führten.
So gab es auch in der Pausenansprache nur wenig zu bemängeln. Einig waren sich Trainer und Spieler in dem Vorhaben, auch in der zweiten Spielhälfte nicht nachzulassen, um einen deutlichen Sieg herauszuspielen. Dass dieses Vorhaben am Ende nicht umgesetzt werden konnte, hatte mehrere Gründe. Obwohl weiterhin sehr beweglich im Angriff agiert wurde, ließen nun unsere Jungs reihenweise klare Chancen aus. Wobei sich auch der Gästetorwart mehrfach auszeichnen konnte. Nicht zu stoppen war zudem deren stärkster Feldspieler Jens Kirchen, der ein ums andere Mal seinen direkten Gegenspieler mit einer schnellen Körpertäuschung stehen ließ und 12 Treffer erzielen konnte. Hier fehlt es nach wie vor an der notwendigen Zweikampfhärte aber auch der Unterstützung durch die Nebenleute. Gegen die zumeist freien und sehr platzierten Würfe war dann auch Maurice Lahm im Tor absolut chancenlos. So blieb es während der zweiten Halbzeit bei einem Vorsprung von 8 bis 10 Toren. In Überzahl gelang schließlich den Gästen noch der Treffer zum 19:28, womit sie die zweite Hälfte sogar mit einem Tor gewonnen hatten.
Dennoch erfreulich, dass sich fast alle unsere Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, was für die Ausgeglichenheit unserer Mannschaft spricht.
Am kommenden Sonntag, den 31.01.16 findet nun das Heimspiel gegen den TuS Weibern statt, das auf Wunsch der Gäste vom letzten Wochenende verlegt wurde.
Um gegen diesen körperlich robusten Gegner bestehen zu können, muss die Mannschaft besonders in der Abwehrarbeit aber noch deutlich zulegen.

Es spielten:
A.Denner (4), E.Dick, C.Doffing (3), T.Gabel (4), K.Kötz (3), F.Kraft (4), S.Kraft (6), M.Lahm (TW), J.Liesenfeld (2), F.Luth (TW), D.Schiebe (1), F.Schätzchen (1)

Leave a Reply

*