Herren 1 empfängt den Tabellenvierten TuS Dansenberg

Den zwei Siegen gegen Friesenheim und Nieder-Olm folgte eine bittere Niederlage in Vallendar. Da auch die anderen Mannschaften am Tabellenende gepunktet haben, bleibt der status quo erhalten. Die Siege waren überlebenswichtig, doch weitere Siege müssen her. Eine starke Deckung, mit überragenden ersten 15 Minuten, genügte aber in Vallendar nicht, um nachzulegen. In der Offensive stotterte der Motor und am Ende machten wir zwei, drei Fehler mehr als der Gegner, so dass eine weitere vermeidbare Niederlage zum Saisonverlauf hinzu kam.
Heute erwarten wir mit dem TuS Dansenberg einen traditionsreichen Verein. Die Kaiserslauterner sind eine Topmannschaft und Mitfavorit für den Aufstieg. Momentan stehen sie aber mit drei Punkten Rückstand auf Budenheim nur auf dem 4. Platz. Daher hat man in der Winterpause mit Bostijan Hribar einen international erfahrenen Spieler verpflichtet. Da der ehemalige Weltklassetorwart Nenad Puljezevic den Verein verlassen hat, haben sich die Pfälzer mit dem 25 jährigen Kroaten Josip Pivac kurzfristig noch einmal verstärkt, um den Aufstieg in die 3. Liga doch noch realisieren zu können.
Wir müssen weiter die Ruhe bewahren, den Einsatz der letzten Partien wiederholen und diszipliniert spielen. Dann können wir eine Überraschung schaffen, wie es unsere Konkurrenten auch hinbekommen. Klar ist, dass Dansenberg uns nicht unterschätzen wird, da sie selbst unter Druck stehen und nicht gerne ohne Harz spielen. Ob uns der Kapitän Max Wetstein wieder unterstützen kann, entscheidet sich kurzfristig, da er noch nicht richtig gesund ist. Wir hoffen auf eine ebenso lautstarke Unterstützung, wie letzte Woche in Vallendar und bedanken uns gleichzeitig für den tollen Einsatz der mitgereisten Fans.

Leave a Reply

*