„Endspiel“ um die RPS-Meisterschaft und zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft

Leider erst mit etwas Verspätung, aber der Bericht erläutert gut die Hintergründe des Erfolgs der männlichen B-Jugend in der RPS-Oberliga!

Männliche B 1

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde heftig diskutiert, ob die B-Jugend in der Oberliga antreten kann. Ohne Kooperationspartner und mit einem kleinen Kader konnte die Mannschaft nur mit Unterstützung der B2 die Herausforderung wagen. Kurz vor Meldeschluss Mitte Februar 2015 wurde dann die Entscheidung pro RPS getroffen. Am 1. März 2016 fahren wir zum regionalen Aushängeschild für Talentförderung nach Zweibrücken und spielen gegen den Topfavoriten um die Meisterschaft. Und das mit Spielern, die alle in Kastellaun und Simmern mit dem Handball angefangen haben, abgesehen von unserem adoptierten Morbacher Maxim Ruf. Eine Entwicklung, die durch Ehrgeiz, Arbeit und auch (Verletzungs-)Glück möglich war, von der aber auch nur die kühnsten Optimisten geträumt haben. Die Mannschaft hat sich dieses Endspiel mit einem perfekten Saisonstart und viel Nervenstärke in den umkämpften Spielen erarbeitet.

Nach der Niederlage in Friesenheim, als wir uns zu spät auf den geharzten Ball eingestellt haben, haben wir Mitte Februar die Tabellenführung faktisch abgeben müssen. Die englischen Wochen mit 4 Spielen in 10 Tagen standen vor der Tür, die Saison komprimierte sich auf wenige Tage mit einem möglichen Höhepunkt in Zweibrücken. Die Mannschaft erledigte diese Aufgaben mit Einstellung und Disziplin und konnte Schifferstadt und Osthofen auswärts niederringen. Das „Endspiel“ war perfekt.

Auch wenn die Saison noch fünf Wochen dauert, ist angesichts der Dominanz der Zweibrücker, mit 10 Siegen in Folge, und einem relativ leichten Restprogramm, nicht zu erwarten, dass sie, nach einem Sieg gegen uns, die Tabellenführung aus der Hand geben werden. Daher bringt das Spiel wahrscheinlich schon die Entscheidung. Nach den beiden Auftaktniederlagen (eine davon gegen uns) wurde Zweibrücken seiner Favoritenrolle gerecht und konnte zuletzt mit deutlichen Siegen weitere Verfolger wie Friesenheim und Budenheim abschütteln. Daher geht Zweibrücken heute als Favorit ins Spiel und wir sind schon stolz auf das bisher Erreichte. Dennoch erstarren wir nicht in Ehrfurcht, sondern wir wollen Zweibrücken alles abverlangen, um eine kleine Chance nutzen zu können. Nach dem sensationellen Saisonverlauf fahren wir jedenfalls motiviert nach Zweibrücken und kommen hoffentlich auch gut gelaunt wieder zurück.

Das Spiel am Dienstagabend endete 24-24-Unentschieden und die B-Jugend ist mit 22:6 Punkten Tabellenführer der RPS-Oberliga!

Leave a Reply

*