Männliche B-Jugend II zeigt starke Leistung in zwei Spielen

MB2 verliert Heimspiel gegen JH Mülheim/Urmitz mit 22:27

Gut erholt zeigte sich die männliche B2 nach achtwöchiger Spielpause von der deutlichen Schlappe gegen die Vertretung aus Igel und Trier. Trainer Harald Eckstein und die Mannschaft hatten die Zeit genutzt und neue Spielzüge einstudiert, um das Angriffsspiel zu beleben. Unglücklicherweise zog sich Edward Dick im letzten Training einen Bänderriss zu und wird für den Rest der Saison leider ausfallen. So musste kurzfristig Nils Freiwald auf der für ihn ungewohnten Position eingesetzt werden, da auch Jan Schneider infolge einer Erkrankung nicht zur Verfügung stand.

So verloren sich auf der Auswechselbank neben Felix Luth mit Kilian Kötz und Chrsitian Doffing gerade einmal zwei Feldspieler, wobei Letztgenannter aufgrund einer Erkältung nur bedingt einsatzfähig war. Trotz dieser wahrlich ungünstigen Voraussetzungen hielt sich die Truppe an die Marschrichtung und konnte nicht nur zur Freude des Trainers sondern auch der anwesenden Zuschauer sehenswerte Treffer erzielen. Der 3-Tore-Vorsprung, den die Mannschaft gleich zu Beginn vorgelegt hatte, konnte bis zum 9:6 gehalten werden. Dann kam jedoch ein Bruch ins Angriffsspiel der Gastgeber, da noch nicht alle Spieler mit den neuen Spielzügen vertraut sind. Mit drei Toren in Folge glichen die Jungs aus Mülheim und Urmitz zum 9:9 aus und hatten beim Pausenstand von 12:13 erstmalig die Nase vorn.

Der Beginn der zweiten Spielhälfte verlief bis zum Spielstand von 16:16 recht ausgeglichen. Dank der größeren Wechselalternativen konnten sich die Gäste mit 4 Toren in Folge bis auf 20:16 absetzen. Doch die Jungs aus Burg- und Kreisstadt bewiesen einmal mehr eine bemerkenswerte Moral und konnten sich erneut bis auf zwei Tore (21:23) herankämpfen. Allerdings fehlten nun die Wechselalternativen, zumal auch Kilian Kötz nach einem Zusammenprall nicht weiterspielen konnte. Kraft und Konzentration der anderen Spieler ließen gegen Ende der Partie sichtbar nach, sodass die Gäste vom Rhein schließlich einen 27:22-Sieg einfahren konnten.

Trotz der Niederlage war Trainer Harald Eckstein keineswegs unzufrieden mit dem Auftritt seiner Truppe. Es waren deutliche Fortschritte im Vergleich zu den letzten Begegnungen, im Besonderen im Angriffsspiel erkennbar. Mit einer ähnlich starken Leistung wird die Mannschaft sicher noch ein paar Punkte in den verbleibenden vier Pflichtspielen erringen können.

 

Es spielten: A.Denner (2), C.Doffing, N.Freiwald (1), T.Gabel (4), K.Kötz (1), F.Kraft (2), S.Kraft (10), M.Lahm (TW), J.Liesenfeld (2), F.Luth (TW)

 

Männliche B2 siegt beim TV Arzheim mit 21:18

Man kann das so oder so sehen. Einerseits standen die Vorzeichen für das Spiel der B2 in Arzheim eher unter einem ungünstigen Stern, da neben Edward Dick auch Tobias Gabel verletzungsbedingt nicht dabei sein konnte. Auch Jan Schneider konnte nach noch nicht ganz auskurierter Erkältung bestenfalls nur sporadisch zum Einsatz kommen, sodass Trainer Harald Eckstein mit Kilian Kötz lediglich ein Feldspieler auf der Ersatzbank zur Verfügung stand. Und der hatte zu allem Überfluss auch schon das Auswahltraining vom Vormittag in den Knochen. Andererseits weiß jeder von uns, der schon einmal Handball gespielt hat, dass die Spieler dieser dezimierten Teams merkwürdigerweise erheblich engagierter wirken.

So auch die Ansprache an die Mannschaft vor dem Spiel, dass jeder heute über die volle Distanz gebraucht wird, um den Heimspielerfolg aus der Hinrunde in fremder Halle wiederholen zu können.

Ganz anders die Voraussetzungen bei den Gastgebern, die nicht nur 14 Spieler aufbieten konnten, sondern auch noch ihren stärksten Spieler an Bord hatten, der im Hinspiel noch gefehlt hatte. So sprachen alle Vorzeichen doch eindeutig für die Mannschaft des TV Arzheim, die sicher ebenfalls auf ihren dritten Sieg in der laufenden Runde hofften.

Durch einen durchaus haltbaren Treffer gingen die Arzheimer mit 1:0 in Führung. Es sollte die einzige Führung der Gastgeber während der gesamten Begegnung bleiben. Aber auch unsere Jungs konnten sich nicht entscheidend absetzen, da sie sich gegen die aggressive Deckungsweise der Gastgeber schwer taten. Dabei überschritten diese nicht selten die Grenzen des Erlaubten, was nach Auffassung der Gäste viel zu selten geahndet wurde. Erst ein rüdes Foul an Kilian Kötz, der den Tempogegenstoß dennoch erfolgreichen abschließen konnte, bewog die beiden jungen Schiedsrichter zur Verhängung einer Zeitstrafe. In Überzahl konnte sich unser Team beim Stande von 9:6 erstmalig auf 3 Tore absetzen. Dieser Vorsprung war bis zum Pausenpfiff des ansonsten gut leitenden Gespanns allerdings wieder auf ein Tor zusammengeschmolzen, als Kilian Kötz seinerseits eine Zweiminutenstrafe absitzen musste.

Noch in Unterzahl musste unsere Mannschaft zu Beginn der zweiten Spielhälfte den Ausgleich zum 10:10 hinnehmen. Und wie schon in Hälfte 1 blieb die Partie bis zum 16:16 ausgeglichen, wobei den Gastgebern Zeitstrafen gegen unser Team zugute kamen, die sie zu Überzahltoren nutzen konnten. Als Kilian in der 37. Minute seine dritte Zweiminutenstrafe kassierte und somit keine Wechselalternativen mehr bestanden, sprach eigentlich Alles für die Gastgeber. Doch nun ging ein regelrechter Ruck durch unser Team und es wurde um jeden Ball verbissen gekämpft. Auch Maurice Lahm im Tor konnte nun mit einigen sehenswerten Paraden glänzen und zur positiven Stimmung in der Truppe beitragen. Mit drei Treffern in Folge zum 19:16 bogen die Jungs aus Burg- und Kreisstadt dann endgültig auf die Siegerstraße ein und gewannen die Begegnung zur Freude der mitgereisten Eltern am Ende verdient mit 21:18. Auch wenn es spielerisch nicht ganz so gut lief, wie vor Wochenfrist, so wusste die gesamte Truppe kämpferisch absolut zu überzeugen.

 

Es spielten: A.Denner, C.Doffing (2), N.Freiwald (1), K.Kötz (2), F.Kraft (3), S.Kraft (11), M.Lahm (TW), J.Liesenfeld (2), F.Luth (TW), J.Schneider

Leave a Reply

*