Männliche B2 schlägt sich sowohl gegen Puderbach als auch JSG Hunsrück achtbar

Bereits vor Wochenfrist musste unsere männliche B2 beim Tabellenzweiten in Puderbach antreten. Wie schon im Hinspiel, wurde die Mannschaft erneut von Daniel Fellenzer betreut, da Harald Eckstein privat unterwegs war. Und ebenfalls, wie schon im Hinspiel, wusste sich die Truppe mehr als ordentlich zu verkaufen. Der ausgeglichene Pausenstand von 11:11 war durchaus verdient und ließ auf Mehr hoffen. Leider ging im Verlauf der zweiten Spielhälfte die Treffsicherheit verloren, sodass die Truppe am Ende eine 20:24-Niederlage quittieren musste.

Im letzten Heimspiel am letzten Wochenende ging es dann gegen die Mannschaft der JSG Hunsrück, die bereits vorzeitig die Rheinlandmeisterschaft klar gemacht hatte. Während die Gäste zwei komplette Mannschaften aufbieten konnten, standen auf Seiten der Gastgeber gerade mal 7 Feldspieler plus ein Torwart zur Verfügung, nachdem nach Aaron Denner und Edward Dick auch Kilian Kötz verletzungsbedingt passen musste. Erschwerend kam hinzu, dass Sebi Kraft bereits ein Fußballspiel absolviert hatte, und dementsprechend erst einmal geschont werden musste.

So konnte die Frage eigentlich nur lauten, wie hoch die Niederlage gegen diesen scheinbar übermächtigen Gegner ausfallen würde. Zur Überraschung Aller legten aber die Jungs aus Burg- und Kreisstadt erst einmal eine 3:0-Führung vor. Hierbei tat sich im Besonderen Toby Gabel hervor, der von der für ihn ungewohnten Position im linken Rückraum drei sehenswerte Treffer erzielen konnte. Doch die Freude währte nicht lange. Denn, nur wenige Minuten später hatten die Spieler der JSG mit 6 Toren in Folge das Spiel gedreht. Hierbei profitierten die Gäste immer wieder von unnötigen Ballverlusten unserer Mannschaft im Angriff, die zu Tempogegenstößen genutzt wurden. Es waren noch keine 7 Minuten gespielt, als Trainer Harald Eckstein daher eine Auszeit nehmen musste, um wieder mehr Ordnung in das Spiel seiner Truppe zu bringen. Danach fing sich die Mannschaft auch wieder und konnte nicht nur ein weiteres Davonziehen der Gäste verhindern, sondern den Rückstand bis zum Pausenpfiff des Schiedsrichters bis auf 2 Tore (13:15) verringern.

Nach ausgeglichenem Spiel zu Beginn der zweiten Hälfte konnten sich die Jungs der beiden anderen Hunsrückvereine allmählich bis auf 8 Tore (16:24) absetzen. Dies war nicht zuletzt dem Kräfteverschleiß unserer Spieler geschuldet, die mangels Alternativen trotz Verletzung durchspielen mussten. Daher gebührt der Mannschaft auch ein dickes Lob dafür, dass man nie die Köpfe hängen ließ und unverdrossen weiterkämpfte. Wie schon in Halbzeit eins, schickte Gästetrainer Igor Domaschenko gegen Ende der Partie vornehmlich den jüngeren Jahrgang seiner Spieler auf das Parkett. Und erneut zeigte sich, dass nun die Vorteile auf unserer Seite lagen. Dank einiger Ballgewinne in der Abwehr und einiger gelungener Paraden von Maurice Lahm im Tor konnte der Abstand bis zum Endstand von 22:26 wieder auf 4 Tore verringert werden.

Trotz der Niederlage war Trainer Harald Eckstein durchaus zufrieden mit der Leistung seiner ‚Rumpftruppe‘. Im Besonderen in den Endphasen der beiden Halbzeiten, als die JSG die Spieler aufbot, auf welche wir voraussichtlich auch in der Qualifikation zur RPS-Oberliga treffen werden, hatte unsere Mannschaft erkennbar Oberwasser. Vorausgesetzt, dass bis dahin wieder alle Spieler gesund sind, darf diese Aufgabe durchaus mit vorsichtigem Optimismus angegangen werden.

Es spielten: C.Doffing (2), N.Freiwald (2), T.Gabel (7), F.Kraft (4), S.Kraft (6), M.Lahm (TW), J.Liesenfeld (1), J.Schneider

Leave a Reply

*