Herren 1: Wiedergutmachung ist angesagt!

Nach der Auswärtsniederlage bei dem HV Vallendar vergangene Woche ist heute um 17.00 Uhr in Kastellaun mit dem TV Nieder-Olm eine Mannschaft zu Gast, gegen die unsere Herren 1 in der vergangenen Saison eine „durchwachsene“ Bilanz haben. Auswärts gab es im damals zweiten Auswärtsspiel in der RPS-Oberliga eine knappe 20-21-Niederlage, an der die ungewöhnliche Spielzeit (11.00 Uhr am Sonntagmorgen) sicherlich nicht „schuld“ war, sondern eine Mischung aus Unkonzentriertheit, Undiszipliniertheit und vergebenen Chancen im Abschluß.

Im Heimspiel am 14. Feb. 2016 gab es dann aber einen deutlichen 28-16-Sieg. Damals standen mit Petar Bubalo (der jetzt in Ankara spielt) und Moritz Meister (berufsbedingt in München) zwei Spieler im Kader, die mit ihren Toren (Bubalo 9, Meister 4) fast die Hälfte aller Tore erzielten. Und im Februar hatten beide HSG-Torhüter (Mario Percin und Julian Kölsch) mit fast 50% gehaltenen Würfen einen „Sahnetag“ erwischt. Alles Geschichte!

Heute geht es darum, daß die Mannschaft wieder mit einer konzentrierten Leistung in der Abwehr den Gegner aus Nieder-Olm zu überhasteten Würfen aus dem Rückraum zwingt, um dann mit Tempogegenstößen unsere beiden Außen Kevin Spreda und Matthias Faust ins „Laufen“ zu bringen. Da das eigentlich für 15.00 Uhr angesetzte Spiel unserer männlichen A-Jugend ausfällt (verschoben auf den 17. Dez. 2016) sollten unsere „Youngster“ Jan Röckendorf, Laszlo Gilanyi und Patrick Hess mit voller Energie in dieses Heimspiel gehen können.

Die Gäste aus Nieder-Olm stehen mit 5:9 Punkten aus vier Niederlagen, einem Unentschieden und zwei Siegen auf Platz 13 der Tabelle; die HSG mit 6:8 Punkten auf Platz 11 der RPS-Oberliga.

Fehlen wird der HSG für längere Zeit Andrija Bubalo, der sich im Spiel gegen Vallendar verletzte und erst wieder zum Start der Rückrunde fit sein wird. Gute Besserung!!!

Leave a Reply

*