Abschlußschwäche verhindert Erfolg der Herren 2!

Zweite mit desolater Chancenverwertung

Ohne einige Stammkräfte fuhr die Zweite am Sonntag nach Arzheim. Kurzfristig fiel auch noch Kapitän Ben Wetstein krankheitsbeding aus. So konnte Trainer Markus Frank nicht seine beste Truppe auf die Platte schicken. Das Ergebnis ist bekannt, man verlor das Spiel mit 19:23. Die fehlenden Spieler will der Trainer aber nicht als Entschuldigung gelten lassen. Auch mit dieser Mannschaft muss man das besser lösen. Wenn man so viele Möglichkeiten liegen lässt, gewinnt man in dieser Klasse kein Spiel.

Zum Spiel: In der ersten Halbzeit konnte keine Mannschaft sich absetzten. So wechselte man beim Stand von 11:11 die Seiten. In der zweiten Hälfte gelang es der HSG nicht mehr den nötigen Druck im Angriff zu entwickeln. Die sich bietenden Torchancen wurden teilweise kläglich vergeben. So endete das Spiel letztendlich absolut unnötig mit 19:23 gegen einen hoch motivierten, aber schlagbaren Gegner. Die Mannschaft hat jetzt 3 Wochen Pause. Diese Zeit sollte ausgiebig genutzt werden um die Abschlussschwäche abzustellen.

Es spielten: Jörn Müller, Marcel Zirwes (Tor), Simon Reuther, Philipp Kühn 2, Georg Wetstein 2/1, Markus Hoff 8/5, Kai Kaup 3, Jascha Berg, Rocco Wilhelmi 2, Joshua Dorr 2, Jannik Schmidt, Markus Frank.

Spielfilm: 0:1, 3:3, 4:7, 7:7, 9:9, 11:11; 13:13, 15:13, 17:14, 19:16, 20:19, 23:19

Das nächste Spiel bestreitet die Zweite am 26.11.16 um 20:00 Uhr in Vallendar.

Leave a Reply

*