A-Jugend bleibt in der RPS-Oberliga unbesiegt!

Dickes Brett im Saarland gebohrt

Da die Sporthallen von der Kreisverwaltung in den gesamten Winterferien geschlossen wurden, mussten wir ohne Vorbereitung zum Spitzenspiel zu den Handballfreunden Illtal ins Saarland fahren. Die Hinfahrt gestaltete sich wegen des Eisregens schon sehr schwierig und war ein Vorgeschmack auf ein äußerst schweres Spiel gegen unseren ärgsten Verfolger vor einer imposanten Kulisse. Zudem zeigte sich im Spielverlauf, dass uns die jungen Schiedsrichter nicht unbedingt bevorteilten. Es galt also ein dickes Brett zu bohren. Über 60 Minuten entwickelte sich ein enges Spiel, in dem wir Mitte der ersten Halbzeit leichte Vorteile hatten, aber nicht clever genug waren, die Lücken zu nutzen, die uns die Manndeckung gegen Laszlo Gilanyi einbrachte. Anstatt die Räume zu nutzen, machten wir es unnötig kompliziert. Lediglich Jan Röckendorf konnte über die gesamte Spielzeit eine starke Leistung abrufen. Daher sorgten die Leistungsschwankungen und merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen dafür, dass wir zur Halbzeit mit 11:13 in Rückstand gerieten und in der zweiten Halbzeit teilweise mit 3 Toren hinten lagen und nur zweimal ausgleichen konnten. Als wir beim 23:24 anstelle des Ausgleiches eine Zeitstrafe bekamen, schien das Spiel für die Saarländer gelaufen, da sie in Überzahl das 23:25 erzielen konnten. Doch wir waren nicht gewillt, dieses Spiel abzugeben, nachdem es uns physisch und psychisch schon fast alles abgefordert hatte. Mit viel Einsatz konnten wir gegen die nun in Unterzahl spielenden Illtaler in der Schlussminute zum 26:26 ausgleichen und die verbleibenden 55 Sekunden unbeschadet überstehen. Unter den gegebenen Umständen waren wir mit dem Punkt zufrieden und verteidigten somit unseren Vorsprung von 4 Punkten auf unsere Verfolger. Der Januar bleibt hochintensiv, denn nächste Woche kommt der Tabellenzweite Osthofen und zwei Wochen später steigt das Rückspiel gegen Illtal. Zwei Spiele, die ein hohes Niveau versprechen und uns bei der Weiterentwicklung weiterhelfen werden. Vielleicht können wir dann auch vor einer so schönen Kulisse spielen, wie in Osthofen oder in Eppelborn. Die Mannschaft hätte es sich mit ihren Leistungen sicher verdient.

Es spielten: Korbion, Lahm; Keller, Gilanyi 1, Hess 4, Weirauch 4, Seibel 3, Wendling 6/4, Freiwald, Röckendorf 8, Priestersbach, Kötz

Das Spiel der A-Jugend gegen die TG Osthofen findet am Samstag, den 14.01.2017 um 18.00 Uhr in Kastellaun in der IGS-Sporthalle statt!

Leave a Reply

*