Zweite Herren zeigt ein neues Gesicht!

(Wegen der Überlastung des Menschen, der für Homepage und Facebook zuständig ist, der Bericht zum Spiel unserer Herren 2 gegen Bendorf mit einiger Verspätung…!)

Am vergangenen Samstag trat man in Bendorf gegen den Tabellennachbarn an. Die zweite Mannschaft der Turnerschaft belegte mit zwei Punkten Vorsprung den 8. Tabellenplatz. Mit einem Auswärtssieg wäre man an den Jungfalken aufgrund des direkten Vergleichs vorbeigezogen. Motiviert und konzentriert wollte man in die Partie gehen. Die Anfangsphase war jedoch von beiden Mannschaften von Nervosität geprägt. Es dauerte bis zur 3. Minute bis die ersten Tore fielen. Bis dahin hatte jede Mannschaft schon zwei Angriffe vergeben. Ab diesem Zeitpunkt waren beide Teams im Spiel. Wobei sich in der ersten Halbzeit keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Über 3:3, 5:5, 7:7, 9:9 und 11:11 wurde beim Stand von 13:13 die Seiten gewechselt. In der 36. Minute beim Stand von 16:14 bekam Georg Wetstein bei einem Tempogegenstoß der Gastgeber völlig unverständlich die rote Karte vom Unparteiischen gezeigt. Noch nicht einmal die Gastgeber konnten dies verstehen. Diese Entscheidung brachte die HSG total aus dem Tritt. Innerhalb von 6 Minuten setzen sich die Gastgeber auf 22:15 ab. Trainer Markus Frank zog die Reißleine und nahm eine Auszeit. Er beschwor seine Mannschaft nicht die Köpfe hängen zu lassen und weiter zu kämpfen. Man wollte sich nicht kampflos ergeben, da ja noch fast 20 Minuten zu spielen waren. Wie ausgewechselt traten die Jungs jetzt auf. In der Deckung wurde gekämpft und schnell nach vorne gespielt. So gelang in der 59. Minute der 26:27 Anschlusstreffer. In den verbleibenden Sekunden konnte man den Ball noch einmal erobern und bekam in der letzten Sekunde einen Siebenmeter zugesprochen, den Kapitän Ben Wetstein zum vielumjubelten Ausgleichstreffer einnetzte. Ein Riesen Kompliment an den Kampfgeist der Mannschaft. Das zeigt mal wieder, dass man niemals aufgeben sollte.

Es spielten: Nathan Wagner, Thorsten Weishaupt, Jörn Müller (Tor), Simon Reuther 1, Philipp Kühn, Jan Müller 7, Georg Wetstein 1, Ben Wetstein 10/5, Markus Hoff 1, Rocco Wilhelmi 1, Marcel Zirwes, Kai Kaup 2,  Daniel Specht 2, Tim Müller 2.

Spielfilm: 1:0, 3:3, 5:5, 7:7, 9:9, 11:11, 13:13; 14:14, 16:14, 19:14, 22:15, 23:21, 26:23, 27:23, 27:26, 27:27

Am kommenden Freitag 20:00 Uhr spielt man beim Tabellenzweiten TuS Horchheim.

Leave a Reply

*