Zigelis nervenstark – verwandelter 7m sichert einen Punkt gegen Offenbach!

Hier der Spielbericht unserer „Ultras“ zum Spiel der Herren 1 in Offenbach:
Am Sonntag trat unser Team die Reise in die Pfalz zum Aufsteiger aus Offenbach an. Die vermeintlich leichte Aufgabe entwickelte sich jedoch zu einem wahren Handballkrimi. Die erste Halbzeit gehörte klar den Hausherren, die aufgeweckter und willensstärker als unsere HSG waren. Das spiegelte sich auch im Ergebnis wider, denn zur Pause hieß es 19:14 für den TV aus Offenbach. Nach der Pause spielte unsere HSG deutlich stärker als in Hälfte eins und konnte nach 47 Minuten das erste Mal ausgleichen zum 26:26. Fünf Minuten vor Schluss führten unsere Jungs sogar mit 30:28, doch erneute Unkonzentriertheiten sorgten dafür, dass der TV bis zehn Sekunden vor Schluss wieder 31:30 führte. Dann gab es einen 7m, den der erfahrene und „eiskalte“ Andrius Zigelis sicher verwandelte. Letzten Endes eher ein Punkt gewonnen als einen verloren für unser Team das jetzt nächste Woche zuhause Budenheim (Sonntag, den 22. Okt. um 17.00 Uhr in der IGS-Halle Kastellaun) erwartet.

Es spielten:

Kölsch, Korbion (Tor) – Spreda(1), Wendling(1), Zigelis(8), Hess(4), Walb(6), Helaoui(6),  Faust(4), Röckendorf(1)

In diesem Sinne #halaHSG #nurdieHSG

Leave a Reply

*