HSG gewinnt das Lokalderby gegen die SG Gösenroth!

DERBYSIEGER!

„Derbysieger, Derbysieger hey hey“ schallte es am Ende des ersten RPS Oberliga Hunsrück-Derbys zwischen unserer HSG Kastellaun/Simmern und der SG Gösenroth/Laufersweiler durch die Halle. Zuvor durften die Zuschauer ein packendes und tolles Derby miterleben. Mit 30:22 (15:11) fegten unsere Jungs die SG aus der mit 520 Zuschauern ausverkauften IGS Halle. Eine tolle Kulisse, Einlaufen mit Feuershow, eine  starke Leistung des gesamten Teams, einfach ein rundum perfekter Abend.

Zum Spiel: in den ersten zwanzig Minuten war es ein Derby auf Augenhöhe, beiden Teams war die Nervosität anzumerken, sie tasteten sich ein wenig ab, so dass es bis dahin auch 8:8 stand. Doch dann drehten unsere Jungs richtig auf. Mit 11:8 nach 22 Minuten konnten wir uns das erste Mal absetzten und dies sollte dann auch über die restliche Spielzeit so bleiben. Unser Torwart Luka Korbion (#LK18) mit einer abermals starken Leistung und drei gehaltenen 7m, einen starken Innenblock um Henrik Walb und Basti Wendling waren der Schlüssel zum Erfolg. Vorne flogen den Keepern der Gösenrother reihenweise die Bälle um die Ohren. Kurz vor der Pause dann die rote Karte gegen Patrick Hess, der bis dato ein sehr starkes Derby spielte und aufgrund eines strittigen Fouls vom Platz musste. Der anschließende 7 Meter vereitelte dann unser eingewechselter Keeper Julian Kölsch und die Jungs konnten zur Pause mit einem 15:11, einem euphorischen Publikum und einem guten Gefühl den Kabinengang antreten.
Nach dem Pausentee legten unsere Krokodile dann los wie die Feuerwehr und konnten bis zur 35. Minute auf 19:11 davonziehen. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel dann entschieden, was unsere Jungs nicht davon abhielt weiter Vollgas zu geben! 10 Minuten vor Schluss dann die zweite rote Karte gegen uns: Der “Rotsünder“, diesmal der ebenfalls noch junge Kreisläufer Basti Wendling (#BW11), der sich nach seiner dritten Zeitstrafe zu Heß dazugesellen durfte. Dies sollte den Spielverlauf aber auch nicht mehr beeinflussen. Es schien nahezu alles zu gelingen. Unser Routinier Andi Zigelis machte ein überragendes Spiel und erzielte sage und schreibe 12 Treffer (davon sieben 7-Meter) bei 12 Versuchen. Jeder der Spieler hatte großen Anteil an diesem klasse Spiel. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung hieß es dann zum Schluss 30:22 für unsere HSG, im ersten Oberliga Hunsrück-Derby der Geschichte.
An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die vielen Zuschauer für die tolle Stimmung und einen sicherlich unvergesslichen Abend!
Mit den verdienten 2 Punkte setzen sich unsere 1. Herren etwas von den Abstiegsrängen ab und stehen mit nun 10:12 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.
Nächste Woche Samstag geht es dann um 19:30 beim Drittligaabsteiger VTV Mundheim in Ludwigshafen weiter.

Es spielten:
HSG: Kölsch, Korbion (Tor) – Gilanyi(2), Spreda(2), B. Wetstein, Wendling, Zigelis(12/7), Hess(1), Walb(7), Helaoui(3), Priestersbach, Faust(2), Röckendorf(1).

SG: Olivier und J. Schneider – Scherschlicht (2), L. Schneider (1), Röhrig, Nicolae (7/2), Koch, Saam, Conrath (1), Reuter, Löwen (6), S. Hermann (2), Domaschenko (1), Friedrich (2/1)

Leave a Reply

*