++Spielbericht zum Spiel der H1 gegen VTZ Saarpfalz++

Überraschung bleibt aus – Tabellenführer am Ende zu stark

Herren 1 mit 21:27 (11:12) Heimniederlage gegen das Spitzenteam aus der Pfalz:

Am Samstagabend stand das Spiel unserer HSG gegen den unangefochtenen Ersten aus Zweibrücken an.
Das Spiel begann zunächst ausgeglichen und Andrius Zigelis brachte unsere Krokodile zunächst dreimal in Führung. Doch die Spitzenreiter konnten immer wieder ausgleichen und sich allmählich etwas absetzen. Aber unsere Jungs ließen sich davon nicht unterkriegen und spielten selbstbewusst weiter.
Die Saarpfälzer führten  in der 19. Spielminute erstmals mit 3 Toren (7:10) und waren drauf und dran die Führung auszubauen. Doch durch die geschlossene Abwehrleistung und die Tore von Henrik Walb und Kevin Spreda konnten unsere Jungs wieder auf 10:10 (27.) ausgleichen. Nun zogen die Gäste mit 2 Toren in Folge wieder davon. Mit einem wichtigen Anschlusstreffer durch Aziz Helaoui, 6 Sekunden vor der Halbzeit, ging es dann mit einem 11:12 zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel legte unser Team los wie die Feuerwehr. Patrick Hess erzielte mit einem Tempogegenstoß den Ausgleich und es folgte der viel umjubelte 13:12-Führungstreffer (32.) durch Aziz Helaoui. Nach einer 2-Minutenstrafe für Patrick Heß und einem 7-Meter Tor glich der Tabellenführer wieder aus. Aziz Helaoui traf wieder zur Führung (14:13, 33. Minute) im nächsten Angriff, doch dies sollte die letzte für unsere HSG sein.
Ein 9:1-Lauf der Gäste brachte den Tabellenführer auf die Siegerstraße. Das Team von Trainer Danjiel Grgic zeigte, warum sie an der Tabellenspitze stehen: Der bärenstarke Mittelmann Martin Mokris traf entweder selbst oder setzte vornehmlich seine Teamkollegen Kraucevicius, Kurotschkin und Wiese in Szene. Die Abwehr stand auch wieder sehr kompakt und war in der 2. Hälfte kaum mehr zu überwinden. „Saarpfalz hat gezeigt, warum es die mit Abstand beste Abwehr der Liga hat“, sagte unser Trainer Axel Schneider dazu. Nur 23 Gegentore pro Spiel kassiert die VTZ und blieb in unserer Halle sogar „unter“ dem Schnitt.
Viel Spannung war am Ende nicht mehr geboten, aber unser Team wendete eine noch deutlichere Niederlage ab. Nach 60 Minuten stand eine 21:27-Heimniederlage auf der Anzeigetafel.

Fazit: Unsere Jungs konnten dem Favoriten 35 Minuten lang das Wasser reichen, was sehr positiv zu bewerten ist. Doch danach konnte der qualitativ sehr hochwertig besetzte Kader der Saarpfälzer seine Klasse zeigen, die 2 Punkte entführen und somit die Tabellenführung festigen. „Es muss vor allem im Angriffsspiel mehr funktionieren, wenn man Saarpfalz packen will. Wir hätten den Tabellenführer gerne länger geärgert als nur ein bisschen mehr als eine Halbzeit“, resümiert Axel Schneider.

Schon am kommenden Freitag, den 23. Februar steht das nächste Spiel auf dem Programm: Um 20:15 Uhr gastiert unser Team zum kleinen Rheinland-Derby in Mühlheim.

Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung beim schweren Auswärtsspiel würden wir sehr freuen!

Es spielten:

HSG Kastellaun/Simmern: Korbion, Kölsch – Gilanyi (1), Spreda (1), Wendling, Zigelis (7/1), Dämgen, Hess (1), Walb (6), Helaoui (5), Röckendorf.

VTZ Saarpfalz: Klöckner, Latz – Baumgart, Brauns (2), Scholly, Wiese (5), Mohn, Kraucevicius (5), Rifel, Schweitzer, Wilga (3), Mokris (8/4), Stauch, Kurotschkin (4).

Schiedsrichter: Jens Landgraf und Dirk Mayer (Göllheim/Eisenberg).

Zuschauer: 240

Torfilm: 5:8 (19.), 10:10 (27.), 11:12 (Halbzeit); 14:13 (33.), 15:22 (46.), 18:25 (54.), 21:27 (Endstand).

Leave a Reply

*