Herren 1 verliert zum Saisonauftakt gegen den TV Hochdorf!

Mit einer 22-28-Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten TV Hochdorf ist unsere 1. Herrenmannschaft in die neue RPS-Oberligasaison gestartet!

Von Anfang war der Drittliga-Absteiger der erwartet schwere Gegner für unsere Herren 1. Schnell lag die HSG mit 0-3 zurück, bevor Andrius Zigelis in Wurflaune kam und zusammen mit seinen drei Toren konnte die HSG in der 11. Minute zum 5-5 ausgleichen. Dann leistete sich unser Team, auch aufgrund der hellwachen offensiven Abwehr der Hochdorfer unnötige Abspielfehler und die Pfalzbiber konnten sich durch Tempogegenstöße auf 4 bzw. 5 Tore absetzen. Einzig die guten Paraden unserer Nummer 18 Luca Korbion verhinderten einen höheren Rückstand, wobei er auch zwei 7m entschärfte. Kurz vor Ende der 1.Halbzeit kassierte Andrius Zigelis nach einer kleinen Rangelei eine rote Karte und mußte vom Feld. Zur Halbzeitpause lag unsere HSG 10-15 zurück.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte dann erneut Luca Korbion seine große Klasse und wehrte noch einmal zwei 7m innerhalb von 30 Sekunden ab. Während unsere HSG in der Abwehr weiterhin eine starke Leistung zeigte, gab es im Angriff weiterhin zahlreiche Fehlpässe, wodurch die Hochdorfer immer wieder blitzschnell vor dem Tor von Luca Korbion auftauchten und den Vorsprung auf sechs Tore ausbauten. Im Angriff überzeugte der einzige Linkshänder im Team der HSG, Patrick Hess mit 4 Treffern bei 4 Versuchen. Fünf Treffer des quirligen Aziz Helaoui, darunter drei Treffer vom 7m-Punkt und vier Tore des Neuzugangs Nikola Popovic sorgten dafür, daß die HSG nicht mehr als sechs Tore hinten lag. Der Toptorschütze der vergangenen Saison Henrik Walb konnte in der vergangenen Woche wegen seines Schichtdienstes bei der Polizei nicht trainieren und erzielte nur zwei Treffer. So endete das Spiel mit dem Schlusspfiff der beiden souverän agierenden Schiedsrichter Peter Schmidt und Thomas Fellinghauer vom HV Weisenau mit 28-22 für die Gäste aus der Pfalz!

Letztlich schlug sich unsere HSG recht achtbar, hätte aber mit einer besseren Angriffsleistung den Favoriten aus Hochdorf vielleicht in Bedrängnis bringen können. Dejan Dobardzijev, der neue Trainer der HSG, zählte 18 technische Fehler seiner Mannschaft, wodurch man gegen eine so starke Mannschaft wie Hochdorf natürlich keine Chance auf Punkte hat. „Das muß in den kommenden Spielen deutlich besser werden!“, so sein Fazit des ersten Spiels der Saison.

Jetzt gilt es beim Auswärtsspiel am kommenden Samstag um 20.00 Uhr gegen die TSG Friesenheim 2 die ersten beiden Punkte der Saison zu holen!

 

Leave a Reply

*