Muster ohne Wert – Damen 2 verlieren Auftaktspiel!

Wie im Saisonvorbericht erläutert, haben wir mit den Damen 2 beschlossen, dieses jahr nur noch in der Kreisliga anzutreten. Grund war der letzte Tabellenplatz in der Bezirksliga und ein personeller Aderlass. Etwas überraschend war dann, dass mit uns auch der Vizemeister(!) der Bezirksliga, die Sportfreunde Neustadt 2, ebenfalls in der Kreisliga meldete. Aber wer weiß, vielleicht hatten da ja auch ganz viele Spielerinnen aufgehört und wir würden auf eine ebenfalls neu formierte Mannschaft treffen. Aber dann waren doch merkwürdig viele vertraute Gesichter und vor allem die letztjährige Torschützenkönigin der Bezirksliga, Daniela Salz (206 Tore in 18 Spielen) beim Gegner zu sehen. Eine spätere Überprüfung ergab, dass 8 von 10 Spielerinnen letztes Jahr schon dabei waren. Eine der beiden neuen sollte gegen uns 8 Tore erzielen, war also eine echte Verstärkung. Also warum liebe Neustädter spielt ihr mit einer Mannschaft, die Aufstiegsrecht in die Rheinlandliga hatte, in der Kreisliga?

Somit wurde das Spiel ein Muster ohne sportlichen Wert, denn wir hatten im Gegensatz zum Gegner wirklich eine komplett neu formierte Mannschaft auf dem Parkett. Nominell gut besetzt (13 Spielerinnen), was für sich schon ein Riesenerfolg ist, stand doch kurzzeitig eine Abmeldung der Damen 2 im Raum, war unsere „bunte“ Truppe ( 5 Spielerinnen mit dem „rosa“ Ausweis, also B- oder A-Jugendliche, vier Mamas mit dem Nachwuchs teilweise vor Ort) den routinierten und eingespielten Gästen unterlegen. Trotz guter Moral und  Kampfgeist war kein Kraut gewachsen und wir verloren 12:34. Trotz der hohen Klatsche waren im Laufe des Spiels Verbesserungen in Angriff und Abwehr zu erkennen, insbesondere unsere Youngster Hannah und Valerie gelangen ein paar sehenswerte Tore aus dem Rückraum und viele weitere Chancen wurden leider von der starken Gästetorfrau vereitelt.. Aber im Bewusstsein, dass in den nächsten Spielen Gegnerinnen auf Augenhöhe warten und die Personalsituation deutlich besser ist als gedacht, werden wir dieses Spiel abhaken und weiter positiv denken. Neustadt muss sich aber meiner Meinung nach ernsthaft fragen, welchen Sinn es hat, sich eine Saison mit Mannschaften zu messen, die ihnen sportlich nichts entgegen zu setzen haben.

Es spielten: Jule Kochhan (Tor), Julia Luy, Valerie Mühlbauer(3), Maren Kölzer, Deborah Seibel(3), Jule Wendling, Hannah Kochhan, Katharina Nil, Diana Luft(1), Hannah Wetstein(3), Isabel Ebert, Katharina Nikolaj(2) und Heike Schneider

Leave a Reply

*