Herren 1 vor schwerem Heimspiel gegen TV 05 Mülheim!

Heimspiele sind ja eigentlich immer eine gute Gelegenheit für die Heimmannschaft, das Punktekonto um zwei Zähler zu erhöhen. Aber wenn heute Abend in der Kastellauner IGS-Halle um 19.30 Uhr der TV 05 Mülheim auf unsere Herren 1 trifft, ist ein Sieg alles andere als ein „Selbstläufer!“ Bis dato gingen alle Spiele gegen die Mülheimer Mannschaft um ihren isländischen Coach Hilmar Bjarnason verloren. Besonders schmerzhaft war eine Niederlage in Mülheim vor zwei Jahren (damals noch mit Axel Schneider als Trainer), als eine 7-Tore-Führung noch verspielt wurde und unser Team mit drei Toren die Heimreise in den Hunsrück antrat. Höchste Zeit also diese Serie zu beenden!

Ein Heimsieg würde auch die Niederlagenserie unserer Herren 1 beenden und dem Team um Trainer Dobardzijev etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen! Aktuell liegt die HSG mit 5:13-Punkten auf Platz 14 der RPS-Oberliga. Vallendar rangiert mit 9:13-Punkten auf dem 13. und Mülheim mit 12:12-Punkten auf dem 9. Platz. Mülheims Trainer sieht das Spiel nicht als „Selbstläufer“ für sein Team; Gastgeber-Trainer Dobardzijev würde gerne die trotz der 29:34-Niederlage gegen den TV Offenbach gute Leistung seines Teams im Lokalderby gegen Mülheim wiederholen. Da aber der Einsatz von Andi Zigelis, Jannik Dämmen und Bastian Wendling fraglich ist, wird sich der Coach heute Abend noch einmal das Trikot anziehen und hoffentlich mit seinem Team endlich einen Sieg gegen die Gäste vom Rhein einfahren!