Weibliche D-Jugend – Sieg für die Stimmung und das Selbstbewusstsein!

Nach den gegen Wittlich und Trier trotz großem Einsatz und guter Leistung verlorenen Spielen, ging es am Samstag nach Daun. Eine neu formierte Mannschaft, die wegen des Einsatzes einiger älterer Spielerinnen außer Konkurrenz spielt. Deshalb waren sie uns auch körperlich deutlich überlegen. Aber schnell zeigte sich, dass wir mehr Handball-Erfahrung und Können vorweisen konnten. So entwickelte sich ein einseitiges Spiel, indem viel gewechselt werden konnte und alle Spielerinnen ihre persönlichen Erfolgserlebnisse feiern konnten. Am Ende stand ein 26:5 Erfolg auf der Tafel. Ein besonderes Lob auch an den Dauner Schiri, der sehr konsequent gegen das Klammern und Ziehen von Hinten einschritt. Selbst wenn uns gegenüber Trier und Wittlich noch ein klein wenig fehlt, zeigte dieses Spiel, wie weit die Mannschaft schon ist und die nächsten Spiele können wir wieder mit Selbstvertrauen angehen.

Es spielten: Tehani Weishaupt(Tor), Janne Jacobs(3), Kim Lauer(5), Eva-Lotta Mallmann, Laetitia Wetstein(2), Emma Müller(6), Sarah Klinger(2), Paula Zilles(2), Lilli Scherer(3) und Silvia Legler(3)