Damen 2 gewinnt gegen Arzheim!

Auswärtssieg dank „neuer“ Kräfte

Die Zeichen standen nicht gut vor dem Auswärtsspiel in Arzheim. Das Hinspiel hatten wir mit 7 Toren zu Hause verloren. Letztes gemeinsames Training war am 6.Dezember(!) und es hatten sich nur 7 Spielerinnen einsatzbereit gemeldet. Ein kurzfristiger Antrag auf Verlegung brachte auch keine Lösung und so griffen wir zum ersten Mal auf das Angebot unserer HBR’ler zurück ( HBR =Handball-„Routiniers“ J ), im Notfall auszuhelfen. So schnürten Stan, Claudia und Schnuff erstmals seit 10 Monaten wieder ihre Handballschuhe und wir konnten zu zehnt nach Koblenz fahren. Arzheim selbst war wohl auch gebeutelt, trat zu acht an und die stärkste Spielerin des Hinspiels (aus der RPS A Jugend) fehlte. So entwickelte sich über 60 Minuten ein komplett ausgeglichenes Spiel, bei dem die Führungen ständig wechselten und keine Mannschaft mit mehr als 2 Toren führte. Trotzdem war es ausgesprochen fair (lediglich eine 2 Minuten-Zeitstrafe). Eine knappe Minute vor Ende stand es 21:21 und wir hatten Ballbesitz. Unterbrochen von einer Auszeit konnten wir die Zeit herunterspielen und Sekunden vor Schluss den viel umjubelten Siegtreffer erzielen. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung (wie man auch an der Torverteilung sieht), die zu einem nicht eingeplanten, glücklichen Erfolg führte. Vielen Dank an unsere drei reaktivierten Spielerinnen!

Es spielten : Jule Kochhan (Tor), Maren Kölzer (3), Deborah Seibel (2), Petra Zilles (1), Sandra Schmaus-Vollmer (3), Anna Schmiedebach, Diana Luft (1), Claudia Mohr (1/1), Heike Schneider (2) und Katharina Nikolaj (9/4)