Damen 2 bereitet ihrer Torfrau schönen Abschied!

Am Sonntag trafen wir auf die einen Platz hinter uns stehende Mannschaft aus Sinzig. Während wir mit 12 Spielerinnen antreten konnten, reisten die Gäste mit nur 7 Spielrinnen an. Der Plan, deshalb über die ganze Spielzeit Tempo zu machen und viel zu wechseln, ging nach kurzer Abtastphase schnell auf. Nach 10 Minuten führten wir bereits mit 7:2 und die Gäste nahmen die erste Auszeit, konnten den Abstand aber nur kurz halten (9:4) , bevor wir ihn auf 16:8 zur Pause ausbauen konnten, bis hierhin hatten bereits alle Spielerinnen Einsatzzeiten bekommen.

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Gäste dann naturgemäß weiter nach und wir konnten den Vorsprung stetig bis zum Endstand von 33:18 ausbauen. Erfreulich wieder die hohe Anzahl an Torschützinnen; ein kleines Manko bleibt unsere 7m-Ausbeute, die mit 6 Toren bei 11 Versuchen ausbaufähig ist. Leider bestritt Jule Kochhan ihr letztes Spiel und zeigte dabei eine gute Leistung. Da sie beruflich durch die vielen Wochenenddienste zu stark eingespannt ist, wird sie nicht mehr für uns auflaufen. Vielen Dank, dass du die Saison noch so lange bestritten hast. So werden wir für die nächste Saison zum Erhalt der Damen 2 unbedingt eine Torfrau finden müssen. Bis zum Saisonende steht uns zum Glück Hanna Klippel zur Verfügung, die ihre Sache auch schon bei drei vorherigen Einsätzen sehr gut gemacht hat.

Es spielten: Jule Kochhan (Tor), Maren Kölzer (8/2), Deborah Seibel (6/1), Hanna Klippel, Diana Luft (3/1), Isabel Ebert (3/2), Claudia Mohr (4), Anna Schmiedebach (4), Saskia Ehrlich, Nicole Grobe (3), Katharina Nikolaj (2) und Heike Schneider