Nächster deutlicher Sieg für die Damen 2!

Nach dem deutlichen Sieg gegen den Tabellenvorletzten Sinzig ging es am Samstag gegen das Schlusslicht aus Mendig. Wie letzte Woche auch trat der Gast mit der für die Kreisliga oft typischen „Auswärtsbesetzung“ (nur 7 Feldspielerinnen) an, während wir die ebenfalls typische „Heimbesetzung“ (13 Spielerinnen) aufweisen konnten. So standen die Vorzeichen ähnlich wie letzte Woche und die Vorgaben waren die Gleichen. Aus einer stabilen Abwehr mit Tempo nach vorne spielen um die größeren Wechseloptionen zu nutzen.

Anders als in der Vorwoche gelang uns dies jedoch erst mal nicht. Zwar führten wir nach 9 Minuten 4:1, doch bis dahin wurden schon einige 100%ige Chancen nicht genutzt. Und so kam, was kommen musste, die Mendiger lullten uns mit langen Angriffen ein, wir vergaben noch ein paar freie und es stand plötzlich 4:4. Eine Auszeit brachte etwas Besserung und wir gingen wieder 7:5 in Führung. Doch es war erst nach der Auszeit der Gäste zu diesem Zeitpunkt, dass wir in der Abwehr mehr Zugriff bekamen und trotz immer noch schlechter Chancenverwertung den Vorsprung auf 15:5 zur Pause ausbauen konnten. Die zweite Halbzeit verlief dann komplett einseitig und am Ende stand trotz vieler liegen gelassener Chancen ein 34:8 Erfolg.

Erwähnenswert dabei das Comeback der Rückraumreihe Claudia, Susi und Nici, die zeigte, dass sie trotz Pause nichts verlernt haben. Dank fast gleichlanger Einsatzzeiten für alle, verteilten sich auch die Tore sehr gleichmäßig auf alle Spielerinnen (die vergebenen Chancen auch  ). Nächste Woche wird sich zeigen, ob wir beim Auswärtsspiel in Sinzig auch gegen eine dann zu erwartende „Heimbesetzung“ der Gegnerinnen bestehen können.

Es spielten: Hanna Klippel(Tor), Maren Kölzer(3), Deborah Seibel(4), Jule Wendling(1), Isabel Ebert(3/1), Diana Luft(3), Anna Schmiedebach (5), Hannah Kochhan(4), Susanne Theis(1), Heike Schneider, Claudia Mohr(5), Nicole Grobe(4) und Saskia Ehrlich(1)