Weibliche D-Jugend knackt die magische Marke!

Beim Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft der HSG Wittlich ging es von vornherein nur um die Höhe des Sieges. Die Liga bildet eine Art Zweiklassengesellschaft mit den Topteams aus Trier und Wittlich sowie mit etwas Abstand dahinter Schweich und wir. Der Rest der Teams ist leistungsmäßig doch deutlich hinter den genannten Mannschaften.

Schon in der Vorwoche kratzten wir beim 39:13 gegen die JSG Eifel an der 40 Tore-Marke. Diesmal sollte es gelingen, obwohl es zu keiner Phase der Partie als Ziel ausgegeben wurde. Zur Halbzeit war es noch nicht abzusehen, wir führten zwar deutlich mit 16:3, aber das Ziel hieß nur „über 30“. Kurz vor Schluss zeichnete sich dann ab, dass es klappen könnte und es war dann Paula Zilles vorbehalten 30 Sekunden vor Ende den 40. Treffer zum 40:6 Endstand zu erzielen.

Auch wenn es ein schönes Gefühl ist, so ein Resultat auf der Anzeigentafel zu sehen: Sportlich sind diese Spiele natürlich von begrenztem Wert, aber vor allem die Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs konnten viel Einsatzzeit und Erfolgserlebnisse sammeln, insbesondere Maya Steffens machte auf der für sie neuen Position im Rückraum ein gutes Spiel.

Es spielten: Tehani Weishaupt(Tor), Kim Lauer(8), Silvia Legeler(6), Paula Zilles(9), Eva-Lotta Mallmann, Lilli Scherer(2), Janne Jacobs(4), Linn Jacobs(4), Maya Steffens(5), Emily Steffens(1) und Laetitia Wetstein(1)