Weibliche D-Jugend siegt mit Schlußpfiff!

Am vergangenen Sonntag (20. Okt.) waren wir zu Gast in Wittlich. Nach fast 6 Wochen Spielpause war es praktisch wie ein Neustart in die Saison. Wir kamen trotzdem etwas besser ins Spiel und führten nach 10 Minuten mit 6:3. Zu diesem Zeitpunkt mussten wir aber schon auf Sarah verzichten, die sehr früh umknickte und erst mal nicht mehr eingesetzt werden konnte. Bis zur Halbzeit kämpfte sich Wittlich aber wieder auf 8:8 heran.

In der zweiten Halbzeit war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, keine Mannschaft konnte mehr als ein Tor vorlegen und die Führung wechselte auch immer wieder. Zweieinhalb Minuten vor Ende stand es 15:14 für Wittlich und wir nahmen die Auszeit. Bis dahin hatte der Trainer auf Sarah verzichtet, um keine weitere Verletzung zu riskieren. Aber auf Drängen der Spielerin und der Mannschaft schickte er sie dann für die Restspielzeit noch aufs Feld. Direkt nach der Auszeit konnten wir zum 15:15 ausgleichen. Die Uhr stand bei 38:16. Wittlich hatte Ballbesitz, fand aber kein Durchkommen, allerdings dauerte der Angriff bis 10 Sekunden vor Schluss. Der Ball kam – zu wem wohl? – zu Sarah, die sich ein Herz fasste und aus dem Rückraum abschloss und praktisch mit der Sirene rollte der Ball irgendwie zum glücklichen Sieg über die Linie!

Manchmal ist es halt auch gut, wenn der Trainer auf seine Mannschaft hört und nicht umgekehrt…