Männliche A-Jugend

Männliche A-Jugend (Jg. 2000/2001) Rheinlandliga

In der letzten Saison trat die A-Jugend in der Oberliga an, was eine riesen Herausforderung war, da die Mannschaft überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang bestand. Es gab einige sehr gute Spiele, zum Teil auch gegen die Spitzenmannschaften, insgesamt verlief die Saison aber sehr durchwachsen. Die schlechte Trainingsbeteiligung wirkte sich auf die Leistung im Spiel aus, was negative Auswirkungen auf die Motivation hatte. Ab da biss sich die Katze dann in den Schwanz. Mit dem vorletzten Platz, vor der JSG Trier/Schweich, waren wir aber immerhin beste Mannschaft des Handballverbandes Rheinland.

In dieser Saison gehen wir einen Schritt zurück in die Rheinlandliga, in der Hoffnung durch mehr Siege eine höhere Motivation und Leistungsbereitschaft zu erreichen. Der geringere Aufwand in der niedrigeren Klasse macht auch die Kooperation mit den beiden Herrenteams einfacher. Denn einige A-Jugendliche hatten in der Vergangenheit an den Wochenenden oft genug die Doppelbelastung mit einem Jugendspiel und einem weiteren Einsatz im Herrenteam. Da Frank Röckendorf als Trainer aufgehört hat und Daniel Fellenzer nur unterstützend mitwirken kann, übernahm ab dem 1. August unser Neuzugang aus Kroatien Nikola Popovic als neuer Trainer die Mannschaft. Im Rahmen seiner Tätigkeit als FSJler wird er die Mannschaft trainieren und sicher noch den ein oder anderen Kniff der kroatischen Handballschule vermitteln können. Neben der guten Zusammenarbeit mit den Herren 2 in der Vorbereitung, haben die Spieler jetzt auch einen direkten Draht zu den Herren 1. So kann der Übergang in den Herrenbereich eingeleitet werden und neben den Erfolgen als A-Jugend vielleicht für einen weiteren Motivationsschub sorgen. Angesichts der individuellen Qualität, die in der Mannschaft zweifelsohne vorhanden hat, hat man auch das Potential in der Rheinlandliga ein gewichtiges Wort mitzureden.